5. Lichtloch

Das 5. Lichtloch findet man zwischen Reinsberg und Krummenhennersdorf an dem bekannten Wanderweg „Grabentour“ am Ufer der Bobritzsch etwa in Mitte des Wegstrecke.

Zu erreichen es nur zu Fuß von den angegeben Orten aus in etwa 20 min.

Zeichnung des 5. Lichtlochs (1878)

Aus der Sammlung von Jens Kugler,

Kleinvoigtsberg

Riss des 5. Lichtlochs von

J.Weißbach

(Marktscheidekunde, 1851)

Bibliothek BaF WA

1844 Beginn des Abteufens, Bau von Schmiede und Pulverhaus

1847 Inbetriebnahme eines Turbinenkunstgezeuges

1849 Stollnort und Gegenortbetrieb begonnen

1852 Einbau eines Turbinengöpels

1873 4. April Durchschlag zum 4. Lichtloch, 29. März zum 6. Lichtloch

         Einstellung des Betriebes

1885 sind keine Gebäude mehr vorhanden

1950 Vermauerung der Pulverkammer

Bilder 5. Lichtloch