2. Lichtloch
 
Das 2. Lichtloch befindet sich am Ortsausgang von Neukirchen, in Richtung Hirschfeld an der Straßengabelung.
Erhalten geblieben ist die Schachtaufsattelung des Treibehauses.
 
1845     Begann man mit dem Abteufen des Lichtlochs
1849     Beginn des Stollenvortriebs
1852     Einbau einer 3 PS Dampffördermaschine
1854  wurde eine Gestellförderung eingerichtet
1856     zwang ein Wassereinbruch zur Einstellung des Förderbetriebs nach SW
Der Stolln wurde abgedämmt.
1859     Einstellung des Betriebes wegen der zu schwachen Fördermaschine
1869     Durchschlag vom 1. Lichtloch
1873     am 25. Mai Durchschlag zum 3. Lichtloch